Dienstag, 26. April 2011

Im Portrait: Animorphs von K.A. Applegate (Kinderbuchserie)

Ein lieber Freund hat mir gestern 34 Bände der Reihe "Animoprhs" von K.A. Applegate vermacht. Ich habe diese Reihe als Kind geliebt und ein Buch nach dem anderen verschlungen.

Kurzbeschreibung:
Die Welt wird von einer außerirdischen Rasse namens Yeerks bedroht. Die Yeerks sind kleine wurmähnliche, schleimige Wesen, die sich in den Köpfen fremder Spezies festsetzen und diese übernehmen. Fünf Kinder geraten aus versehen zwischen die Fronten dieses intergalaktischen Krieges auf der Erde. Ein sterbender Verbündeter vermacht ihnen eine außergewöhnliche Gabe. Sie bekommen die Fähigkeit sich in jedes Tier zu verwandeln, dass sie berührt haben. Doch diese Gabe hat auch ihre Tücken. Sie dürfen niemals länger als 2 Stunden in einem Tierkörper verbingen, sonst können sie niemals zurück in ihre menschliche Gestalt. Außerdm müssen sie lernen, die tierischen Instinkte nicht die Überhand nehmen zu lassen und um sich ihre Menschlichkeit zu bewahren.

Jetzt habe ich mal wieder mit dem ersten Band angefangen und in meiner Nostalgie muss sagen, die Bücher sind immernoch ganz großartig, auch wenn ich über das empfohlene Alter (der Verlag gibt an für 9-12 Jahre) schon lange hinaus bin.
Überraschend tiefgründig und überraschend weitsichtig.
Die E-Books sind leider auf Englisch, aber da es sich um eine Kinderbuchreihe handelt, ist die Sprache auch für mich so einfach, dass ich die Bücher lesen kann, als wären sie in meiner Muttersprache geschrieben.

Also wer seinen Kindern, wirklich was Gutes tun will und sich nicht scheut die Reihe auch gebraucht zu kaufen, sollte Animorphs anschaffen. Eine tolle Reihe, immernoch, auch für mich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen