Sonntag, 1. Mai 2011

Monat April: Highlights und Enttäuschungen

Der April ist vorbei und bisher war er der leseintensivste Monat in diesem Jahr. Und außerdem auch ein sehr lohnenswerter. Ich habe fast nur Bücher lesen dürfen, die mich gefesselt haben und von denen viele auch die Höchstpunktzahl erhalten haben.
Unter den gelesenen Büchern waren auch  3 Rezensionsexemplare.


Gelesene Bücher im April: 7
Gelesene Seiten im April: 3158 Seiten
Durchschnittbewertung der Bücher: 8,5 Sterne von 10 

Das sind  1495 Seiten mehr als letzten Monat.
Und 3 Bücher mehr, als im März.

Diesen Monat habe ich auch bei meinem ersten Lesemarathon teilgenommen und habe
in 6 Stunden und 26 min
435 Seiten gelesen.

Dabei habe ich kein Buch beendet, aber in 5 verschiedenen Büchern gestöbert.

Wirkliche Flops hat es diesen Monat in meiner  Leseliste nicht gegeben. Daher möchte ich lieber zwei Highlights zeigen.
Mein erstes Top-Buch im April ist definitiv

tot. Der dunkle Turm von Stephen King


und das nächste Top Buch im April ist

Das Erbe von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer 2 von George R.R. Martin

Das unterhaltsamste Buch war wohl

Mit dem Kühlschrank durch Irland von Tony Hawks


und die größte Überraschung war

The Invasion - Animoprhs von K.A. Applegate

weil ich das Glück hatte, diese Reihe als Kind schon zu lieben und immernoch zu lieben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen