Sonntag, 17. Juli 2011

31 Tage / 31 Bücher Tag 25

Kategorie: Ein Buch, bei dem die Hauptperson dich ziemlich gut beschreibt

Kann man schlecht sagen. Dafür kann ich mich einfach nicht objektiv genug betrachten.  Aber wenn ich an meine Kindheit, bzw. frühe Jugend zurück denke, würde ich sagen, dass 

Lyra aus den "His dark Materials" Büchern von Philipp Pullmann, meinen eigenen (damaligen) Charakter sehr gut wiedergespiegelt hat.

Sie ist frech, sehr offen, lernte schnell, war abenteuerlustig und auch ein bisschen mutig. Dabei hatte sie Probleme mit Autoritätspersonen, ließ sich nicht gerne was sagen, hat sich trotzdem aber auch immer nach Freundschaft, Liebe und Aufmerksamkeit gesehnt. Diese hat sie auch gefunden, aber immer außerhalb ihrer eigentlichen Familie.
Ihr war Gerechtigkeit sehr wichtig und sie hat versucht richtige Entscheidungen zu treffen. Manchmal hat sie sich in fixe Ideen verrannt.

Ich denke Lyra war mir durchaus in einigen Punkten sehr ähnlich. (Oder besser, ich ihr)  Auch wenn es da ein paar deutliche Unterschiede gab. Ich habe mich zum Beispiel nie gerne dreckig gemacht (außer bei meiner "Zweitfamilie" auf dem Hof) und ich habe gerne gelernt und gern gelesen und wollte immer alles wissen. Und ich hätte mich sicherlich niemals freiwillig in dunklen Kellern herum getrieben. 
Aber einen Dämon wollte ich auch immer haben und einen Eisbären zum Freund definitiv auch. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen