Freitag, 8. Juli 2011

Im Portrait: Geliebte der Nacht - Midnight Breed 1 von Lara Adrian

Ich lese gerade nebenbei noch "Geliebte der Nacht". Ich brauchte neben dem vierten Martin Teil einfach mal was ganz ganz ganz leichtes. Ich habe dann spontan nach diesem Buch gegriffen. Das erste Mal, dass ich ein Buch aus dieser Fantasy-Untersparte lese. Ich wollte es einfach mal ausprobieren.

Leider muss ich sagen, dass sich meine Befürchtung, dass ich solche Bücher nicht mag, nach jetzt knapp 200 Seiten einfach bestätigt hat.
Ich finde den Schreibstil teilweise sehr platt, sehr sehr einfach, überhaupt nicht ästhetisch ansprechend und auch die Art der Geschichte ermüdend. Die Protagonistin ist furchtbar unsympatisch und ein elender Jammerlappen. Dann wurde mindestens 100 Mal erwähnt, dass Gen1 Vampire ja eh die Obermacker sind und sehr schnell der Blut-Sucht verfallen.

Danke, ich hatte es schon nach dem ersten Mal begriffen. Die erotischen Szenen, waren sehr stumpf. Sowohl die Wortwahl, als auch - sagen wir - die Ausführung waren einfallslos und in meinen Augen wenig ansprechend.
Ich beürchte manchmal, dass ich Erzählung ansich, nur dazu dient, häufiger Mal den Vampir Typen und die Prota miteinander ins Bett zu bekommen. Denn bisher ist die Story-Line eher mäßig interessant. Bisher existiert sie sogar kaum.

Ich befürchte, auch wenn es noch besser wird vielleicht, dass mir das Buch trotzdem nicht gefallen wird.

Das Cover ist auch eher eines der typischen Nackenbeißer-Roman-Cover. Nur ohne den nackten Mann. Ohne das Gesicht in der linken oberen Hälfte, hätte mir das Cover vielleicht gefallen. Schön düster mit den Vögeln über den Hochhäusern der Stadt. Keine neue, aber eigentlich eine nette Idee. Aber das halbe Gesicht gefällt mir dabei nicht.

Kommentare:

  1. Was soll ich sagen, hab nix anderes erwartet ;) Mir war klar das diese Reihe nichts für dich ist. Was den Plot angeht, die Geschichte die sich durch die gesamte Reihe zieht, diese ist in den ersten 3 Teilen wirklich noch kaum vorhanden. Erst gegen Ende des dritten Bandes wird klar worum genau es eigentlich geht.

    AntwortenLöschen
  2. Aber der Lippenstift hat eine interessante Farbe *Vorteile such* ;) Im Ernst, ich habe das Buch noch ungelesen hier liegen und freue mich immer über Meinungen im Vorwege. Bin gespannt, was ich nachher selber dazu sage
    Lg

    AntwortenLöschen