Freitag, 9. Dezember 2011

Lesewochenende vom 9.12.2011 - 11.12.2011 (Update 4)

.... oder auch "wie fördere ich meine Leselust!"

Spontan habe ich mich entschieden aus diesem stressfreien Wochenende ein Lesewochenende zu machen. Ich bin wieder voll und ganz im Lesefieber und was bietet sich da besser an, als ein Wochenende ohne Arbeit und Verpflichtungen? Die Weihnachtsgeschenke sind alle gekauft und dazu auch schönes Geschenkpapier und Tee für die kalten Tage. Fünf angefangene Bücher warten darauf beendet zu werden. Fünf Bücher, die nach mir rufen und auf die ich richtig Lust bekommen habe. Daher werde ich heute Abend nach dem Spiel Schalke gegen Hertha BSC anfangen so viel zu lesen, wie ich schaffe.
Ich werde außerdem viel schlafen und am Sonntag das Vfl-Bochum-Spiel verfolgen. Ansonsten will ich mir möglichst viel Zeit zum Lesen nehmen.

Update 4: 2.00 Uhr

Ewiglich die Sehnsucht
gelesene Seiten: 64
gelesene Seiten insgesamt: hihi genau 200

Juchuuuu! Mit ein bisschen Verspätung ist mein Mann wieder daheim angekommen. Er geht gerade Essen jagen und ich drehe eine Runde mit dem Hund.
Das Buch ist einfach romantisch, dramatisch, gefühlvoll, emotional, schön, schrecklich, traurig, faszinierend und magisch. Einfach und schlicht. Aber wirklich wunderschön. Endlich eine Protagnistin, die ich gut leiden kann. Ein Buch, bei dem die Fingerspitzen kribbeln. Wirklich, wirklich schön!

"Der Geschmack in der Luft wurde bittersüß, eine Mischung aus Schmerz und Sehnsucht. 'Sag mir, dass du dich erinnerst', sagte er. 'Bitte.'" S. 149

Ich glaube, ich nehme das Buch später noch mal mit ins Bett. Das ist eine richtig schöne Geschichte zum träumen. Auch wenn eigentlich nichts an der Geschichte in diesem Sinne "traumhaft" ist. Eigentlich ist sie erschreckend, erschreckend hoffnungslos und hoffnungsfroh verzweifelnd. So voller Gegensätze. Paradox, sonst lese ich solche Romane so gut wie nie und wenn dann nur mit einer gesunden Portion Misstrauen und Zweifel. In diesem Fall bin ich für alles offen und lasse mich nur allzu gerne überraschen.

"' Ich habdich einmal gehen lassen, und du bist einfach verschwunden. Ohne ein Wort. Ich verlange ja nicht, dass es genauso wird, wie es mal war, aber ich möchte dich wieder kennenlernen. Bitte. Kann ich dich wieder kennenlernen?'" S. 123

Update 3: 00:57 Uhr

Die Seelen der Nacht 
gelesene Seiten: 51 (S. 615)
gelesene Seiten insgesamt: 136

Irgendwie habe ich zwar das Gefühl nicht so recht voran zu kommen. Aber gleichzeitig stört es mich auch nicht besonders. Ich halte mir einfach vor Augen, dass das Ganze kein Wettbewerb ist. Wirklich viel besser geworden ist das Buch irgendwie nicht. Aber ich habe eine neue "Lieblingsfigur". Sarahs und Ems Haus, das so schön ein Eigenleben führt. Bisher der beste "Charakter" des ganzen Buches. In ein paar Minuten kommt mein Mann nach Hause und das heißt, dass ich erstmal Zeit mit ihm verbringen werde. Manche Dinge sind deutlich wichtiger als andere. Freue mich natürlich trotzdem, noch etwas weiter lesen zu können. Als nächstes versuche ich mich wieder an "Ewiglich die Sehnsucht". Das Buch ist deutlich einfacher und flüssiger zu lesen. Außerdem regen mich die Charaktere nicht so dolle auf.

Update 2: 23:36 Uhr

Grim - Das Siegel des Feuers
gelesene Seiten: 51 (688)
gelesene Seiten insgesamt: 85

Das erste Ziel ist erreicht. Ein Buch habe ich dieses Wochenende also schon beendet. Auch wenn es nicht mehr viele Seiten waren, ist es doch ein erster Erfolg.
Das Ende des Buches war quasi zu erwarten, aber besser, als gedacht. Einige Dinge empfand ich als störend: Ein so unglaublich sturer und uneinsichtiger Antagonist. Und eines empfand ich als logischen Bruch: Ein ach so "guter" Protagonist, der plötzlich beginnt seine Mitkämpfer und Freunde als "Jünger" zu bezeichnen. Aber im Großen und Ganzen hat sich das Buch durchaus gelohnt.

"Manche Dinge konnten nur in der Stille und in Gedanken existieren oder in den Schatten und Träumen der Nacht" S. 661

Als nächstes werde ich wohl mit "Die Seelen der Nacht" weiter machen. Zumindest ein Stückchen. Auch wenn ich auch mit diesem Buch nicht so ganz einverstanden bin.
Nebenbei träume ich ein wenig von Gesa Schwartz' Schreibstil ;-)

"'Es ist noch nicht zu spät. [...] Kehr um. Du hast von neuen Welten geträumt - Welten jenseits von Tod und Zwang. Aber du hast deinen Weg verloren. Du hast deine Träume erstickt, die du noch immer fühlst, in jedem Augenblick deines kalten Daseins - wie den Tod, den du in dir trägst. Ich bitte dich - als dein Bruder.'" S. 648

Update 1:

Grim - Das Siegel des Feuers
gelesene Seiten: 34 (637)
gelesene Seiten insgesamt: 34

In den (Werbe-)Pausen habe ich schon mal ein bisschen weiter gelesen. Ich denke, jetzt ist es kein Problem mehr, das Buch heute noch zu beenden. Schade nur, dass das Buch wirklich grandios angefangen hat und dann zum Ende hin immer wirrer wurde. Eine vollkommen überdramatisierte Szene reiht sich an die andere. Plötzlich kommen von überall her Figuren her, die vorher vollkommen unwichtig waren.
Eine "Überraschung" jagd die nächste. Schade nur, dass alles so schnell geht, dass der Leser einfach nicht mehr emotional eingebunden ist. Trotzdem wird das Buch in meiner Bewertung nicht wirklich schlecht abschneiden. Die Rezension kommt aber erst, wenn ich morgen ausgeschlafen habe.
Denn der Schreibstil der Autorin ist und bleibt ganz wundervoll.

"Mia hörte die Schreie des Triumphs in sich, wildes, ungezügeltes Gebrüll aus tausend todgeweihten Kehlen. Ihr schien es, als stünde sie allein auf einem Schlachtfeld, vor sich ein nicht zu bezwingendes Heer." S. 607

Ansonsten hat sich der Abend gelohnt. Schalke hat das Spiel mit einem 2-1 über die Bühne geschaukelt. Wir hätten auch mit 5 Toren gewinnen können, so viele Chancen wurden vergeben. Aber Hunter und Pukki mutierten kurzfristig zu meinen neuen Helden. Benni war wieder mit dabei und er hat ein tolles Spiel gemacht. Der Fuchser ebenfalls wieder souverän. Wir haben eine tolle Wahl getroffen, als wir den Österreicher geholt haben. Jetzt kann ich beruhigt lesen gehen. :-)

Start:

Ich habe mir folgende drei Bücher gewählt, die ich abwechselnd, je nach Laune lesen möchte.

"Grim - Das Siegel des Feuers" von Gesa Schwartz
Beginn: 603 von 688 Seiten
Ziel: Das Buch heute noch beenden

"Die Seelen der Nacht" von Deborah Harkness
Beginn: 563 von 800 Seiten
Ziel: So viel wie möglich schaffen

"Ewiglich die Sehnsucht - Ewiglich Trilogie 1" von Brodi Ashton
Beginn: 115 von 381 Seiten
Ziel: An diesem Wochenende beenden

Ich werde direkt nach dem Spiel heute Abend mit dem Lesen beginnen und zwischendurch immer mal wieder ein Update posten, um euch und mich auf dem Laufenden zu halten. (Und weil es Spaß macht und das Berichten motiviert.)

Kommentare:

  1. Ich mache dieses Wochenende auch bei nem Lesemarathon mit :) war kurz vor einem Lesetief, mittlerweile hat sich das aber wieder verzogen ohne groß Schaden anzurichten. Eines der beiden Bücher die ich gerade lese werde ich heute aufjedenfall noch beenden. Es hat sich also schon gelohnt. Wenn ich gewusst hätte, wie motivierend sowas sein kann, hätte ich schon öfter mal mitgemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Morgen nachdem ich ausgeschlafen habe, wird auch ganz viel gelesen! Zwei Bücher will ich schaffen + Rezensionen. ;) Wird schon schief gehen. Jetzt nachdem ich die größten Prüfungen erstmal wieder geschafft habe!

    AntwortenLöschen
  3. Scheint so als wärst du gestern ganz gut voran gekommen :) Das dir "Die Seelen der Nacht" nicht zusagt überrascht mich kein bisschen. "Grim" würde ich ja auch gerne mal lesen, aber so ne gebundene Ausgabe ist wirklich teuer :/ Ich werde jetzt auch wieder beim Marathon weiter machen, nachdem die Post mir endlich das lang ersehnte Reziexemplare brachte.

    AntwortenLöschen