Montag, 8. September 2014

Geburtstagswünsche und neue Bücher

Zunächst muss ich zugeben, dass ich mir am Freitag zur Feier meines Geburtstags nicht nur ein neues Kleid (wie jedes Jahr ^^), und eine neue DVD gekauft habe, sondern auch noch ein neues Buch.
Normalerweise versuche ich ja händeringend an jeder Buchhandlung vorbei zu gehen, wenn ich in der Innenstadt bin, aber diesmal war mein Freund dabei, der mich vorsichtig fragte, ob ich nicht "nur kurz hinein gehen und stöbern" wolle.
Ich kenne das mit dem "kurz" und auch das mit dem "Stöbern" - beides zieht IMMER ein "Kaufen" nach sich.
Vor allem, weil ich gerade frisch den dritten Teil der Mistborn-Reihe von Brandon Sanderson beendet habe und ich so so so so sooooo geflashed war von dem Buch, dass ich nun unbedingt, auf jeden Fall, es führt kein Weg dran vorbei, alle Bücher von ihm haben will, die noch zu kriegen sind.
In der Buchhandlung waren sechs Bücher des Autors vorrätig, fünf davon besitze ich bereits und habe sie auch schon gelesen. Nur sein Novellenband war mir noch neu - also durfte er einziehen.

Die Seele des Königs von Brandon Sanderson

"Wenn Magie den Lauf der Zeit verändert
In einer Welt, in der Magie und Schicksal untrennbar mit der Stadt Elantris verbunden sind, erzählt Brandon Sanderson die einzigartige Geschichte einer jungen Assassinin, die auf frischer Tat ertappt wurde und nun zum Tode verurteilt werden soll. Doch schon bald erkennt der königliche Berater, dass ihre besonderen magischen Fähigkeiten vielleicht die einzige Rettung für das Königreich sind."



Und ebenfalls wie jedes Jahr, haben sich auch einige Büchergutscheine angesammelt und daher habe ich entschieden mir davon auch noch  zwei Sanderson-Bücher zu gönnen. Und eine Freundin hat mir angeboten mir ein Buch zu bestellen, das ich gern haben möchte. 
Die zwei Bücher, die auf jeden Fall einziehen dürfen sind folgende:


Der Weg der Könige von Brandon Sanderson

"Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen."

und


Der Pfad der Winde von Brandon Sanderson

(da dies der zweite Teil der Reihe ist, werde ich hier auf die Kurzbeschreibung verzichten)



Und sonst bin ich unentschieden ob ich von dem Rest eher folgendes Buch kaufe:


Der verfluchte Prinz - Die Runen der Macht von Philippa Balantine

"Die Magierin Sorcha Faris erhält von ihrem Orden den Auftrag, an den äußersten Rand des Kaiserreiches zu reisen. Dort wurde ein Dorf von mächtigen Geistwesen überrannt. Am Ziel ihrer Reise trifft sie einen Mann, der schon fast eine Legende ist und im gesamten Reich gesucht wird. Raed Rossin ist der Sohn des gestürzten Kaisers und durch einen grausamen Fluch an die Welt der Geister gebunden. Sorcha begreift, dass er ihre einzige Chance ist, die Invasion aus der Anderwelt zu bekämpfen."

(Habe ich beim Stöbern bei Amazon entdeckt und die Leseprobe hat mir ganz gut gefallen. Alle anderen Leseproben die ich am gleichen Tag gelesen habe, haben mir dageben absolut nicht zugesagt)

oder 

ein weiteres Sanderson-Buch - und da muss die Auswahl dann fallen zwischen "Jäger der Macht" - was ja ein Sequel Teil der Mistborn-Reihe ist, auch wenn es einige hundert Jahre später spielt und "Steelheart" was angeblich in seine Jugendliteratur einzuordnen ist.
Bei beiden bin ich noch unentschieden, weil Ersteres so ein Wild-Westfeeling mitbringen soll und Zweiteres mir irgendwie zu Sci-Fi-lastig klingt.
Haben will ich beide, das muss ich zugeben, aber eigentlich auch nur, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass Sanderson Schrott schreiben kann. 
Also muss ich überlegen.... So oder so freue ich mich schon riesig auf meine Neuzugänge.

Meinem Freund habe ich im Übrigen auch ein Buch in die Hand gedrückt, weil er so lieb geguckt hat.

Folgendes ist es geworden:

Der Vergessene - Die Gewölbe des Himmels 1 von Peter Orullian

"Tahn Junell muss seine Heimat verlassen, nachdem ein Dämon das Baby seiner Schwester entführte und der junge Mann es nicht verhindern konnte. Auf seiner Suche erwarten Tahn Rückschläge, Krieg und Verrat. Und jener, dessen Name vergessen werden musste, regt sich in seinem Gefängnis. Tahn schwankt zwischen Bangen und Hoffen. Denn vielleicht ist er derjenige, auf den die Schöpfer des Guten warten – oder aber er ist das Werkzeug des Vergessenen!"

Lustig war, dass ich noch sage "So Standart-Questfantasy" ist einfach nicht mehr so Meines und er aber so begeistert aussah, dass ich ihm das Buch dann doch mitgenommen habe, auch wenn er mich niemals darum gebeten hätte.
Immerhin gefällt mir das Cover ziemlich gut und vielleicht lese ich das Buch ja doch irgendwann. ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen