Montag, 27. Oktober 2014

Montagsfrage: Habt ihr euch schonmal den Namen einer Romanfigur geliehen?

Heute einmal meine Antwort zur Montagsfrage von Nina (Libromanie) :


Habt ihr euch schon mal den Namen einer Romanfigur geliehen?

An dieser Stelle muss ich einfach ausnahmsweise mal teilnehmen, weil mir die Frage so gut gefällt. 

Und ja, tatsächlich habe ich mir schon mal den Namen einer Romanfigur geliehen. Eine meiner grau-getigerten Katzen, die wir mal vor dem Ersäufen gerettet haben und die zeitweise ein Zuhause bei uns gefunden haben vor einigen Jahren bekam von mir den Namen "Fitz". 
Nach Fitz Chivalric Weitseher - aus den Weitseher-Romanen von Robin Hobb. Und warum? Weil der Kleine einfach ein "Bastard" war - wenn auch in einem anderen Sinn als der Buch-Fitz. 

Später habe ich mir irgendwann den Namen Nimue aus "Die Nebel von Avalon" geliehen und meinen ersten DSA-Charakter - meine Bardin - nach ihr genannt. Das war aber noch bevor ich wusste, was man Marion Zimmer Bradley so alles zur Last gelegt hat. 

Ansonsten hatte ich als Kind Stofftiere mit Namen aus Büchern. Und ich habe eine ganze Zeit lang Space-Pioneers das Browsergame gespielt und alle meine Planeten hatte die Namen eines Kapitels aus "Der goldene Kompass" von Philipp Pullmann. Mein Hauptplanet hieß damals "Lights of Bolvangar" - aber das sind ja keine Figuren und daher zählt das nicht. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen