Freitag, 19. Dezember 2014

Jahresendstatistik 2014

Das Jahr war bunt und turbulent und durchaus lesenswert, auch wenn ich kein einziges Buch entdeckt habe, das mich so richtig und absolut und unfassbar umhauen konnte. Es waren einige sehr sehr gute Bücher dabei, einige denen ich ohne zu Zögern 5 Punkte geben würde, aber leider keines, dass eine richtige Krone bekommen könnte.

Liber Cantiones - DSA
Ich habe eine neue wunderbare Beziehung begonnen, ich bin umgezogen, ich habe zwei weitere Weisheitszähne gezogen bekommen, ich hatte einen tollen Geburtstag, ein super Halloween und bisher wunderschöne Weihnachtstage.
Ich habe ein super funktionierende, neue, feste Pen and Paper Gruppe gefunden und wir spielen zur Zeit die 7G.

Ich habe zwar mein Jahresziel – mehr Seiten zu lesen als 2013 – nur knapp nicht erreicht, aber dennoch war es ein durchaus gutes Jahr.
Durch meinen Umzug habe ich viele Bücher aussortiert und somit meinen SUB drastisch reduziert. Es handelte sich dabei vor allem um Bücher, die ich aus irgendwelchen Grabbelkisten gezogen habe, oder Geschenke, die absolut nicht mein Fall sind.
Außerdem auch einige angefangene Bücher, die ich so furchtbar fand, dass ich sie nicht mehr lesen möchte, Reihen, wo mir bereits der Anfang nicht gefallen hat und und und.

Wenn jemand dazu genauere Infos haben möchte, kann er sich gerne melden. Ich bin durchaus bereit zu tauschen.

Der Weg der Könige
Gelesene Bücher gesamt: 46
Davon Re-Reads: 3

29 davon wurden rezensiert

SUB: 61

gelesene Seiten gesamt: 22.306

Also etwas weniger als 2013 – aber dennoch zufriedenstellend.

Außerdem habe ich noch zwei angefangene Bücher hier liegen mit insgesamt weiteren 710 Seiten, die diesmal nicht in die Jahresstatistik eingehen.

Meine Ziele für das Jahr 2015 sind:

SUB-Ziel für Jahresende 2015: 40
Buch-Ziel für Jahresende 2015: 50

Und natürlich mehr Seiten zu lesen, als dieses Jahr. Ich möchte wieder viele Lesewochenenden oder Marathons machen und viel über meinen Lesefortschritt berichten. Ich möchte diesmal (wie immer – ich halts halt nie durch) zu jedem gelesenen Buch eine Rezension schreiben. Da ich es gerne sehe, wenn die Liste meiner Rezensionen wächst.
Auf meiner Wunschliste für das nächste Jahr stehen noch einige Bücher. Einige habe ich bereits vorgestellt, andere wünsche ich mir schon lange und daher werde ich diese dann auch kaufen. Als Beispiel ist zu nennen:

Das Mädchen mit den gläsernen Füßen – und wenn mir das Buch gefällt auch – Der Mann, der den
Regen träumte. Bei beiden habe ich schon die Leseprobe gelesen und es sagte mir sehr zu.

Jetzt zu meinen Statistiken:

Genre:
Fantasy: 23
Liebesroman/Romanze: 8
Humor: 7
Krimi/Thriller: 2
Gesellschaftsroman/(moderner) Klassiker: 4
Kurzgeschichten: 1
Science Fiction: 1

Bei manchen Romanen ist es im übrigen nicht so einfach ein genaues Genre zu wählen, da einige Bücher durchaus mehrere Sparten abdecken.

Einige Bücher habe ich auf Empfehlung gelesen:

Ein gutes Omen ist das Lieblingsbuch meines Vorgesetztes. Ich mochte das Buch wirklich sehr. Es war lustig und unterhaltsam.

By the time you read this, I'll be dead war eine Empfehlung eines Freundes und hat mich sehr zum weinen gebracht, aber auch zum Nachdenken.

Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand – war die Empfehlung von der Mutter meiner Ex-Affaire.
Dieses Buch hätte durchaus ein Platz auf dem Treppchen verdient. Großartiges Buch.

Inferno war die Empfehlung des besagten Sohnes und gefiel mir absolut nicht. Ich hab es zwar auf Bitte hin an einem Tag beendet, aber das Ende hat das Buch zu einem absoluten Fehlgriff werden lassen.

Die Entdeckung der Langsamkeit war die Empfehlung von einer Freundin und gerade der Beginn des Buches war wunderschön anders, am Ende hatte es einige Längen.


Die Highlights meines Jahres:

Brandon Sanderson
Ganz weit oben zu erwähnen sind auf jeden Fall einige Bücher von Brandon Sanderson. Fast alle sind wahnsinnig gut und einige sind halt richtige Meisterwerke.
Daher nenne ich stellvertretend:

Herrscher des Lichts – das Ende der Mistborntrilogie, was ein wahnsinnig großartiges Ende hatte und mutig obendrein war. Ich könnte immer wieder von den Charakteren, dem Weltenbau und dem Magiesystem schwärmen.

Der Weg der Könige – vor allem der Anfang der Sturmlicht-Archive hat es mir angetan. Da war alles noch so neu, so episch, so dreckig. Ein Monster-Werk.

Jennifer Fallon
The Rithmatist – bisher mein liebestes Jugendbuch von Sanderson. Wieder einmal ein tolles Magiesystem, tolle sympatische Charaktere und die Steampunkeinflüsse sind fein. Bitte mehr davon.

Natürlich gehört auch die Die Furcht des Weisen 1 und 2 von Patrick Rothfuss zu dem besten meines Jahres, auch wenn ich es schon zu Anfang gelesen habe.

Der Hundertjährige – wurde ja bereits schon erwähnt. Mein Debüt-Highlight.

Aber auch der Abschlussband der Chroniken von Hythria von Jennifer Fallon darf mit unter die Highlights.


Meine Flops des Jahres:

Unangefochtener Meister ist und bleibt „Fear and Loathing in Las Vegas“ - moderner Klassiker hin oder her, in meinen Augen absolute Zeitverschwendung.

Um dem ganzen Genüge zu tun erwähne ich noch „Weil ich Will liebe“ - der erste Band war noch sehr fein, sehr jugendlich und schön zu lesen, der zweite Teil war so dermaßen überzogen, dass ich mir den Abschluss der Trilogie definitiv sparen werde.


Die Statistik kommt dieses Jahr etwas früher als sonst, eine Rezension ist noch ausstehend und der Eintrag ist mal wieder länger geworden, als er sollte, aber dafür bin ich zufrieden.


Kommentare:

  1. Ein toller Jahresrückblick, gefällt mir sehr :) Und 46 Bücher finde ich echt sehr sehr gut. Ich denke, ich liege auch so im Schnitt.

    Ich wünsche dir schonmal ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. :)
    vlg misa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir :) Ich bin auch sehr zufrieden. Hab halt mit Arbeit und vielen anderen Dingen, nicht die Zeit an die 200 Bücher im Jahr zu lesen. Zumal ich ja durchaus auch echte Wälzer lese :) Wünsch dir auch wunderbare Weihnachten und einen tollen Silvester Abend :)

      Löschen
  2. Die Sandersons sind auch meine Highlights :)) und Lesewochenenden etc moechte ich auch wieder oefter haben.. Hoffentlich hab ich uebernaechstes we frei xD

    AntwortenLöschen