Mittwoch, 10. Juni 2015

Harry Potter oder auch Das Melken der Goldenen Gans

Es ist nicht direkt so, dass ich Harry Potter nicht mochte. Es ist aber auch nicht direkt so, dass ich ihm so sehr verfallen bin, wie es viele andere sind.
Ich habe damals bei Erscheinen Band 1 gelesen und er gefiel mir so lala. Die Einleitung war mir ein bisschen zu zäh, Harry Potter ein bisschen zu unsympatisch. Trotzdem habe ich auch Band 2 - 4 gelesen.
Wobei mir der Dritte wohl immer am Liebsten sein wird, auch wenn ich den vierten wohl häufiger "gelesen" habe, da mir irgendwann mal jemand das Hörbuch dazu ausgeliehen hatte. (Was ich im übrigen mochte... wenn mich nicht alles täuscht gesprochen von Rufus Beck? Den ich damals schon in Tabaluga und Lilly so großartig fand)

Den Fünften habe ich dann auf Englisch gelesen, weil eine Freundin den gerade da hatte. Den Sechsten ebenfalls. Während ich mir im Sechsten gegen Ende ein, zwei Tränchen nicht verkneifen konnte, wird der Fünfte Band immer der Band sein, der mich am meisten geärgert, genervt und gelangweilt hat.
An viel zu vielen Stellen zog es sich in die Länge.
Den siebten Band - muss ich zugeben - habe ich nie gelesen. Irgendwie konnte ich mich nicht dazu durchdringen, als er dann erschien. Irgendwoher hatte ich einen Spoiler und da hatte ich noch weniger Lust.

Die ersten Filme habe ich dann noch im Kino gesehen, dann verlor ich die Lust. Die beiden letzten Filme habe ich erst letztes Jahr irgendwann gesehen.

Unterm Strich konnten mich Bücher und Filme durchaus unterhalten. Ich habe sie gerne gelesen und gerne gesehen und eine ganz bestimmte magische Empfindung kann man dem ganzen Franchise nicht absprechen.

Doch jetzt soll ein weiterer Film in die Kinos kommen. Einige sprechen sogar von einer Trilogie. Und zwar soll Newt Scamanders Reise verfilmt werden. "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" dient somit dem Film als Vorlage.

Vor ein paar Tagen wurde Eddie Redmayne (mir bekannt durch seine Rolle als Marius in Les Miserable) als Schauspieler für den Protagonisten bestätigt.
Vielen dürfte der Schauspieler aus dem Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" bekannt sein, für dessen Hauptrolle er den Oscar bekommen hat.

Eddie Redmayne "Wikipedia"
Ich selbst war auf Grund der nur mäßigen Begeisterung für Harry Potter nie der Typ der Zusatzbände gekauft hat, daher habe ich nie einen Blick in das Buch geworfen.
Dennoch stelle ich mir die Frage, ob diese Verfilmung tatsächlich notwendig ist. Schaut man sich die entsprechenden Social Media Seiten an, wird man feststellen, dass viele Fans ganz andere Ideen haben, was sie gerne auf der Leinwand sehen wollen.
Von Voldemorts Aufstieg über ein Sequel etc. pp.

Ich selbst werde wohl für den Film nicht ins Kino rennen (es sei denn mein Mann möchte gerne) - und ihn lieber später auf DVD anschauen. Aber wir werden sehen, wie der Film ankommt.
Drehstart soll ja angeblich Ende 2015 sein. Im November 2016 rechnet man mit der Veröffentlichung in den Deutschen Kinos.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen