Dienstag, 30. Juni 2015

Monatsstatistik Juli 2015

oder auch "Keine Arme... keine Schokolade" 

Der Juni in Worten

Hm, der Juni... der Juni war büchertechnisch wieder ganz weit vorne. Am Anfang des Monats haben mich eine Kurzgeschichte und ein Roman aus meiner Leseflaute gerissen.
Und ich habe zudem noch die Kindle-App für mich entdeckt. Zur Zeit lese ich die E-Books nur am Rechner, Laptop oder am Handy, aber auch da habe ich bisher durchaus gute Erfahrungen gemacht.

Da ich bei E-Books offensichtlich nicht zum Berge-Kaufen neige (man hat das jeweilige E-Book ja direkt da und braucht nicht warten) - lese ich brav eines nach dem anderen und der SUB wächst nicht. Er ist sogar geschrumpft. Nicht viel. Aber - langsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Ansonsten habe ich mich recht oft recht schlapp gefühlt. Ich war fünf Probeeinheiten beim Thaiboxen und hatte zu Beginn auch recht viel Spaß, habe dann aber gemerkt, dass ich noch hundert Jahre mehr Training brauche um auch nur ansatzweise mithalten zu können.
Ich habe seit 2 Wochen blaue Flecken, die nicht weichen wollen und bin auch ein bisschen in alte Gewohnheiten zurück gefallen. Mehr Essen, weniger Sport. Ich hoffe ich kriege bald wieder die Kurve.
Die Katzen waren beim Arzt zur Untersuchung und ich bin stolz auf meinen Babybären Kuscho. 4,6 Kilo. Kein Gramm fett. Schlank und agil wie eh und je. Der Arzt war sehr begeistert.

Im Juni habe ich recht viel gecoucht und dabei Serien und Filme geguckt.
Neben Pitch Perfect (sehr lustig <3) habe ich Perfect Sense geguckt (Kunstfilm? Zu weird, gefiel mir nicht) und zum xten Mal X-Men 1 - Iron Man 1-3 und Ziemlich Beste Freunde.
Dazu (mal wieder) 2 1/2 Staffeln Castle und fast 2 Staffeln Sleepy Hollow.
Zwischendurch waren wir Eisessen und Shoppen. Am 11. hat meine Lieblingstaverne Geburtstag und diesmal lautet das Motto "Western" - dafür habe ich nun schon die Klamotten.

Der Juni in Zahlen

Gelesene Bücher: 8
davon 1 Reread
Gelesene Kurzgeschichten: 3insgesamt 3820 Seiten
im Schnitt 458 Seiten pro Buch
im Schnitt 122 Seiten pro Tag

Stand: 30. Juni 2015
Seiten insgesamt: 19.393
Gelesene Bücher: 34
Rezensionen: 37 )
keine Ausstehende


SUB Anfang Juni : 43
SUB-Neuzugänge: 0
Gelesene Bücher SUB: 2
SUB Anfang Juli: 41 (-2 Bücher)

Begonnenes

Ein E-Book ist noch offen. 
Eine Neuerscheinung "Die Königin der Schatten" - indem ich gerade erst die ersten beiden Seiten gelesen habe. 
Dann ein SUB-Buch, mit dem ich endlich mal weiter gekommen bin "Das Lied des Blutes" - mit 388 Seiten bislang.
Und das ewig pausierende Buch. 
Dafür habe ich einige angefangene Bücher von der Mai-Liste gelesen und aus der "Begonnen" Kategorie entfernt. 

Der Mai in Büchern

Kurzgeschichten:
Hope of Elantris - Elantris Shortstory von Brandon Sanderson 27 Seiten *****
First Frost - Mythos Academy Shortstory 35 Seiten ****
Sixth of the Dusk - Cosmere-Shortstory by Brandon Sanderson 96 Seiten *****

Romane:
Zwölf - Passage Trilogie 2 von Justin Cronin 832 Seiten ****/
Frostkuss - Mythos-Akademie 1 von Jennifer Estep 401 Seiten ****/
Der Papiermagier - Part 1 von Charlie N. Holmberg 256 Seiten ****/
Himmelstiefe - Zauber der Elemente 1 von Daphne Unruh 528 Seiten *
Rot wie das Meer von Maggie Stiefvater 432 Seiten *****+
Alcatraz versus the evil Librarians - Alcatraz 1 von Brandon Sanderson 241 Seiten ***
Das Horn von Valere - Das Rad der Zeit 4 von Robert Jordan 496 Seiten ***

Re-Reads:
Der Ring der Händler - Die Zauberschiffe 1 von Robin Hobb 476 Seiten ****/

Zu allen ist die Rezension verlinkt. Die meisten Bücher konnten mich tatsächlich überzeugen, manche sogar richtig begeistern. Wie man sieht, war ich nicht nur, aber überweigend im Fantasy-Sektor unterwegs. Zur Zeit brauche ich einfach ganz viele magische Welten. Und durch die teils sehr günstigen E-Books probiere ich mich so durch. 
Die Kurzgeschichten waren alle auf ihre Weise wunderbar. Auch wenn Herr Sanderson natürlich die Nase weit vorne hat. 

Trotzdem kann ich ohne schlechtes Gewissen ein Top-Buch und ein Flop-Buch kühren. 

Mein Top-Buch ist:
 Rot wie das Meer von Maggie Stiefvater

Ein zauberhaftes Buch, mit einer fesselnden Atmosphäre, großartigen Figuren und einer spannenden, wenn auch sehr ruhig erzählten Geschichte, die mich vollends in seinen Bann ziehen konnte. Ich bin schwer beeindruckt und werde den anderen Romanen der Autorin möglicherweise ebenfalls eine Chance geben. 

Mein Flop-Buch ist
Himmelstiefe - Zauber der Elemente 1 von Daphne Unruh

Ich wollte so gerne irgendwas mit Elementarmagie lesen und gerne auch was über magische Schulen, aber die Geschichte war schrott. Die Figuren und die Story entwickeln keine Tiefe. Die Prota ist die Oberzicke schlecht hin. Die Geschichte vorhersehbar und einfach nur nervig. Die Magie wird innerhalb von Sekunden gelernt und fertig. Bohr ne... davon werde ich definitiv keine Fortsetzung mehr lesen. 


Und der Juli?

Nächstes Wochenende wird es erstmal einen Lesemarathon geben , zusammen mit Sarah von Fantasy and More. Dann das Wochenende steht der Geburtstag der Taverne an. 

Ab dem 27. habe ich 10 Tage frei und Ende des Monats folgt noch die Geburtstagsfeier meines Liebsten mit Grillen und nem Haufen Leute. 

Nebenbei versuche ich im Nano-Camp noch meinen Roman zu beenden, den ich im November begonnen habe. Die Outline steht. Morgen kann ich starten. Bisher hält sich die Aufregung aber in Grenzen. Ist halt nicht November. 

Ansonsten habe ich gar nicht so im Blick, was noch alles geplant ist. Ich lass es auf mich zukommen. Sieht mir aber auch erstmal ereignisreich genug aus. 
Bis dahin - Farewell and thank you for the fish. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen