Dienstag, 4. August 2015

Monatsstatistik Juli 2015

Der Juli in Worten

Der Juli war ein sehr schöner Monat. Er begann mit einem wunderbaren Festival-Besuch und einer neuen Band-Entdeckung, ging dann über zu einem Marvel-Filme Marathon, einigen Tausenden Worten für meinen Roman, einem Besuch beim Bielefelder Sparrenburgfest und zwei Tagen Geburtstag feiern für meine bessere Hälfte.
Der Monat war bunt, sowohl Buch- als auch Unterhaltungs- und Wettertechnisch, aber auch ganz wunderbar, da ich Urlaub hatte und einige Menschen (und Hunde) aus meiner Vergangenheit wieder gesehen habe.
Ansonsten haben wir einen Re-Watch von 4 Staffeln Dr. House hinter uns und amüsieren und noch immer. Ich kam in den Genuss zum ersten Mal Blade zu sehen und fand den Film wirklich furchtbar und Ant Man haben wir im Kino gesehen. Popcorn-Kino vom Feinsten. Ich war sehr zufrieden.

Quantitativ war ich auch mit meinen Büchern zufrieden, qualitativ nahmen die Bücher leider den Juli über immer weiter ab.
Trotzdem bin ich auch mit meinem Lesemonat zufrieden.

Der Juli in Bildern

Sparrenburg-Fest
Blick über Bielefeld
Teil der Burg
Geburtstagsfrühstück
Bochum Total - InLegend <3
Ivan Iwanowitsch und die Kreml Krauts



Der Juli in Zahlen

Gelesene Bücher: 7
insgesamt gelesene Seiten: 3231
im Schnitt 462 Seiten pro Buch (ein bisschen mehr als im Juni)
im Schnitt 107 Seiten pro Tag (genau in meiner Vorgabe)

Stand 04.08.2015
Seiten insgesamt: 22.820
Gelesene Bücher: 42
Rezensionen: 42
Ausstehende: 3

Damit habe ich bereits jetzt mehr Seiten gelesen als 2014. Um die Bücheranzahl zu knacken fehlen allerdings noch 6 Bücher.

SUB Anfang Juli: 41
SUB-Neuzugänge: 0
Gelesene Bücher vom SUB: 1
SUB Anfang August: 40 (-1 Buch)

Begonnenes:

Tor der Erneuerung von Carol Berg – endlich etwas mehr als die Hälfte (pausiert immer noch)
Die Chemie des Todes von Simon Beckett – 187 Seiten derweil (für Zwischendurch)
Golem und Dschinn von Helene Wecker – bei genau 25% (gefällt mir leider nicht)

Dafür habe ich zwei der Begonnen Bücher aus dem Juni beendet.
Bevor ich diese drei Bücher, nicht beendet habe, werde ich kein neues Buch beginnen. Außerdem habe ich vor, jetzt jeden Monat mindestens zwei Bücher vom SUB zu lesen. Ich vermute, dass ich mit Susannah aus dem Dunklen Turm Zyklus von Stephen King beginnen werde.

Der Juli in Büchern

DieKönigin der Schatten - Part 1 von Erika Johansen 544 Seiten *****
Still von Zoran Drvenkar 416 Seiten ****
DasLied des Blutes - Rabenschatten 1 von Anthony Ryan 775 Seiten ***
Erebos von Ursula Poznanski 488 Seiten ***
Forbiddenvon Tabitha Suzuma 448 Seiten ***
Der Ozean am Ende der Straße von Neil Gaiman 240 Seiten ****
Der Sommer, in dem ich schön wurde - Sommertrilogie 1 von Jenny Han ****

Bei einigen fehlen allerdings noch die Rezensionen. Die anderen sind verlinkt.


Mein Top-Buch
Die Königin der Schatten von Erika Johansen

Ich hatte Standart-Fantasy erwartet und dann doch ein emotionales, abwechslungsreiche Buch bekommen, mit wunderbaren Charakteren, die sich entwickeln und mit denen ich mitfühlen konnte. Der zweite Band ist also ein MUSS

Mein Flop-Buch
Forbidden von Tabitha Suzuma

Ich hatte mehrere Bücher mit durchschnittlicherer Wertung. Aber dieses Buch hat mir ab der Hälfte nur noch die Nerven geraubt. So überdramatisch, unglaubwürdig und einem unglaubwürdigen Ende. Nein Danke!
Die erste Hälfte war sehr gut, daher hat das Buch mehr als 2 Sterne verdient. Aber nur gaaaanz knapp.


Und der August?

Nächstes Wochenende treffen wir uns wieder mit unserer DSA-Runde, die ein bisschen eingeschlafen ist während des Sommerlochs.
Dann folgen zwei Wochenenden mit Geburtstagsfeiern. Eine Freundin aus Finnland ist wieder in Deutschland. Und eine Freundin aus Chemnitz wieder im Pott. Und am Ende des Monats schaue ich mir in Köln das Basketball-Europameisterschaftsspiel Deutschland gegen Frankreich an.
Dazwischen liegt noch das Turock Open Air, wo wir bestimmt wieder Bands gucken und feiern gehen.
Nächste Woche bin ich noch bei einem Verlagsstammtisch und beim Rest lasse ich mich einfach überraschen.

Ein Buch ist bereits für den August zu verbuchen. Daher hoffe ich, dass es lesetechnisch auch so gut weiter geht, wie der Juni und Juli sich gegeben haben.  

Kommentare:

  1. Oh, das klingt nach einem fantastischen Monat mit sehr vielen Höhepunkten! :)

    "... einem Besuch beim Bielefelder Sparrenburgfest ..."

    Sag mal, war das der Mittelaltermarkt, der früher immer Ende Juli veranstaltet wurde und wenn ja, wird der immer noch von "Kramerzunft und Kurzweyl" ausgerichtet? Daran habe ich viele schöne Erinnerungen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uff, ich habe keine Ahnung ob das genau der Markt ist. Ich war dieses Mal zum ersten mal überhaupt dort und das auch noch sehr spontan.
      Ich habe zuhause noch ein Programmheft liegen, da kann ich gerne nachschauen wer die Veranstalter sind :)

      Löschen
    2. Schon gut, die Mühe musst du dir nicht machen. Ich war nur neugierig. Auf manche Stichworte springe ich einfach an. *g*

      Löschen