Donnerstag, 1. Oktober 2015

Monatsstatistik September 2015

Der September in Worten

Im Grunde war der Monat bemerkenswert ereignislos, auch wenn es ein paar wirklich schöne Tage gegeben hat.
Am 05. bin ich 27 geworden – ein irgendwie sinnloses Zwischenalter – und hatte eine kleine, aber wirklich schöne Grillparty bei mir daheim mit ein paar lieben Freunden. Einige hatte ich sogar eine ganze ganze Weile nicht mehr gesehen.

Das Wochenende drauf war ich mit Freund und einem meiner besten Freunde am Wasserschloss Strünkede auf der Sündenfreiveranstaltung (Fantasy-Mittelaltermarkt). Nicht lange, da das Wetter nicht so prickelnd war und die Preise (Eintritt ist vollkommen in Ordnung) doch recht happig sind.
Davon habe ich auch ein paar Fotos gemacht.




Auf der Arbeit steht ein Kundenwechsel an und daher haben wir im Büro zur Zeit an einem Tag so viel zu tun, wie sonst in einer ganzen Woche. Daher auch das erste Mal Überstunden. Dabei kam ich in den Genuss meines ersten Sonnenuntergangs auf dem Firmen-Balkon.
Auch davon gibt’s ein Foto.


Außerdem gabs von einer Nachbarfirma ein kleineres Innenhoffest mit Essen aus einem alten Schulbus. War so meh – also die Feier (und das Essen)



TV-Technisch haben wir uns durch die ersten sieben Staffeln Big Bang Theory geguckt und an einem Wochenende alle meine Tribute von Panem DVDs durchgeschaut, damit wir im November Mockingjay 3.2 gucken können.
Ich liebe ja die Bücher und die Filme. Mein Freund fand sie okay und unterhaltsam, kann aber meine Begeisterung nicht so ganz doll teilen.

Ansonsten verdaddel ich immer noch hier und da ein bisschen Zeit mit Guild Wars 2. Es gab sogar ein Gaming-Wochenende. Aber so richtig weit bin ich noch nicht gekommen.
Meine Wächterin hat jetzt Level 50 erreicht und ist einem Orden beigetreten, aber ansonsten ist sie doch eher eine Art sorglose Entdeckerin mit einer heimliche Vorliebe fürs Kochen. (Das Handwerk frustriert mich manchmal – meh)

Buchtechnisch habe ich weniger gelesen, als eigentlich geplant, bin aber dennoch zufrieden.


Der September in Zahlen

Gelesene Bücher: 7
gelesene Seiten: 2606
im schnitt XY Seiten pro Buch: 372 (ich hatte einen Hang zu dünneren Büchern diesmal)
im Schnitt XY Seiten pro Tag: 86 (Leider habe ich die 100 pro Tag nicht geschafft, für mein vorhaben insgesamt 36.500 Worte 2015 zu lesen liege ich aber noch gut im Rennen)

Stand: 30.09.2015
SUB Anfang September: 38
SUB Neuzugänge: 2 (ein Geburtstagsgeschenk und eine Must-Have-Reihe)
Gelesene Bücher vom SUB: 1
SUB Anfang Oktober: 39 (+1 Buch)

Subtechnisch gefällt mir das natürlich nicht so, da er ja sinken und nicht steigen sollte, aber immerhin steht noch immer die 3 vorne. Das wird schon werden und war schon mal sehr viel schlimmer.

Begonnenes und Leseliste

Für den September hatte ich mir ja eine Leseliste vorgenommen und ich habe einige davon gelesen. Zwei allerdings fehlen mir noch.

Falling Kingdoms – beendet
Drachenglanz – beendet
Thron der Finsternis – noch nicht begonnen
Steinernes Fleisch – beendet
Lebendige Schatten – beendet
Das goldene Garn – begonnen 235 von 480 Seiten

Reckless 1 und 2 gefielen mir ja sehr gut, aber leider baut der dritte Band gerade sehr ab, daher habe ich es nicht mehr geschafft ihn zu beenden.

Für den Oktober habe ich aber ebenfalls schon eine Leseliste geplant. Die kommt dann in ein paar Tagen.


Der September in Büchern

Meine Kämpfe - Eine Autobiographie von Alexander Bedranowsky 252 Seiten ***/
Flammendes Erwachen - Falling Kingdoms 1 von Morgan Rhodes 448 Seiten **
Reckless - Steinernes Fleisch - Hinter den Spiegeln 1 von Cornelia Funke 352 Seiten ****/
Liebe ist etwas für Idioten. Wie mich. von Sabine Schoder 291 Seiten ****/
Reckless - Lebendige Schatten - Hinter den Spiegeln 2 von Cornelia Funke 416 Seiten ****/
Ich fürchte mich nicht - Shatter me 1 von Tahereh Mafi 336 Seiten ***
Drachenglanz - Die Feuerreiter Seiner Majestät 4 von Naomi Novik 511 Seiten ****/

Dafür habe ich bereits jedes Buch rezensiert – worüber ich mich durchaus freue. Und in diesem Monat sind sogar noch einige andere Blog-Beiträge online gegangen.
Ich mag mich einfach nicht mehr allzu sehr auf Buch-Posts festlegen.


Mein Top-Buch

Es gab einige Kandidaten, aber ich wähle meine Überraschung des Monats aus

Liebe ist etwas für Idioten. Wie mich.
Sabine Schoder

Das Buch hat unter der Haut geprickelt. Die Protagonistin war mir unglaublich sympatisch. Der Stil war poetisch, ohne zu Übertreiben. Die Geschichte ging richtig ans Herz.
Ich bin auf jeden Fall überrascht, dass zwei Monate nach einander eine Liebesgeschichte das Rennen macht.

Einen wirklichen Flop hat es diesen Monat Gott sei Dank auch nicht gegeben.


Und der Oktober?

Spielemesse fällt für mich aus. Die Buchmesse in Frankfurt ebenso.
Am 11. trifft sich unsere DSA-Pen and Paper Runde wieder.
Am 17. bin ich vielleicht beim Rollstuhl-Basketball. Mein Freund hat den Verein gewechselt und spielt jetzt für die Green Sharks (?) in Essen. Und da ist Saisonauftakt. Aber das überlege ich mir spontan.
Am 30. ist Ladys Night im Baumarkt. Und ich bin mit einer Freundin da. Angemeldet haben wir uns für Workshops in Wandgestaltung (mit Farbe) – vor allem weil ich künstlerisch so ein absoluter Vollpfosten bin und für Umtopfen (Pflanzen hassen mich. Sie gehen ein, wenn ich nur in die Nähe komme. Aber es gibt eine Pflanze geschenkt und ich hoffe ich kann das Gewächs lange genug am Leben erhalten damit ich es meinem Freund schenken kann. Der päppelt die dann wieder auf. Er ist der mit dem grünen Daumen. - Gerade nachgesehen. Meiner ist schwarz ^^)

Außerdem bringt der Oktober mein vorbestelltes Exemplar von Firefight. Die Reckoners-Series ist zwar die Reihe, die ich von dem Autor am wenigsten mag.

But – Sanderson – I guess! Und irgendwie freue ich mich schon drauf. 

Kommentare:

  1. Dafür, dass du Geburtstag hattest, ist dein SuB-Zuwachs doch wirklich nicht erwähnenswert! Und jetzt kommt langsam die Zeit im Jahr, in der man sich doch häufiger einkuschelt und liest und wo man dringend ein paar Bücher auf Vorrat benötigt.

    Dein September scheint dich zwar nicht ganz zufriedengestellt zu haben, aber dafür, dass du viel Arbeit hattest, habt ihr doch viel unternommen und du hast ein paar schöne Sachen erlebt (und Fotos gemacht :) ). Das ist doch gar nicht schlecht.

    Für deine Baumarkt-Nacht wünsche ich dir viel Spaß! Ich bin ja ein Baumarkt- und Werkzeug-Junkie und könnte da (wenn es finanziell, zeitlich und räumlich drin wäre) ein Vermögen für wöchentliche neue Projekte ausgeben. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ich bin handwerklich vollkommen unbegabt (das Einzige was ich je hingekriegt habe ist mit meinem Ex eine Kaminwand mit Natursteinen zu mauern. Wir sind beide immer noch stolz drauf) - und ach ja, ich habe mal beim Dachdecken geholfen ^^
      Und ich muss ja zugeben, dass ich ständig hier und da Fotos mache. Ich mag das Suchen nach einer schönen Perspektive. Auch wenn ich nur mein Smartphone dafür habe.

      Und was den Vorrat an Büchern angeht - mein SUB ist ja doch recht groß und da ich viele E-Books lesen, geht mir der Lesestoff glaub ich niemals aus :D Ich werde von meiner Bau-Markt Nacht auf jeden Fall berichten.

      Löschen
    2. Jetzt erst fällt mir auf, dass du von der Spielemesse geschrieben hast - in Essen habe ich vor vielen, vielen Jahren meinen Mann das erste Mal getroffen. :D Lange her und so viele schöne Erinnerungen. *g*

      Ich habe schon in der Grundschule Kurse mitgemacht, in denen man Hämmern und Sägen und Rumbauen konnte. Später haben meine Eltern ein Haus gebaut und sehr viel in Eigenleistung gemacht, wobei meine Schwester (nicht so begeistert) und ich dann helfen mussten. :D

      38 Bücher sind doch kein großer SuB! Es gibt so viele Buchblogger, deren SuB drei- bis vierstellig ist. Ein bisschen Auswahl benötigt an ja auch, um etwas für jede Stimmung zur Hand zu haben.

      Löschen
    3. Au, das ist ja eine schöne Geschichte :)

      38 Bücher sind wirklich wenig, wenn man vergleicht, dass viele Buchblogger /Booktuber SUBS von 300 - 700 oder noch höher haben.
      Früher hatte ich auch mal einen SUB über 100. Da habe ich noch Bücher genommen, die keiner mehr wollte und hab viele Mängelexemplare "auf gut Glück" gekauft. Habe dann aber einmal kräftig aussortiert und habe dann gut abgebaut.

      Früher fand ich einen hohen SUB großartig. Heute stört es mich. Ich hätte gerne einen SUB von 10-15 Büchern, oder sogar weniger. Aber immerhin sind das 38 Bücher, die ich auf jeden Fall! noch lesen möchte.

      Löschen
    4. Ich mag zur Zeit auch lieber einen kleinen SuB haben - wobei ich noch herauszufinden versuche, ab welcher Zahl er führ mich zu klein wird. Etwas Abwechslung brauch ich einfach und wenn ich eine Krimiphase habe, dann lese ich auch gern mehrere hintereinander und schon jetzt mangelt es daran, während ich z.B. einen ganz anständigen Vorrat an englischen (Urban-)Fantasy-Titeln habe. In der Beziehung ist es etwas anstrengend, wenn man so viele verschiedene Genre liest. ;)

      Löschen
    5. Verstehe ich ziemlich gut. Ich lese ja auch durchaus sehr unterschiedliche Genres. Da ich aber viel auf E-Books umgestiegen bin, wähle ich mein Buch meistens einfach ganz spontan, da es ja nur Sekunden dauert, bis das Buch auf meinem Tablet erscheint. Und damit fahre ich ziemlich gut. Weil ich so nur jeweils ein Buch kaufe und es dann auch direkt lese. So sammelt sich nichts an. Im Moment lese ich ja nur dann zwei Bücher parallel, wenn eins davon ein E-Book ist und eins vom SUB.
      Ausnahmen gibts dafür natürlich trotzdem. Bestimmte Reihen und Autoren kriegen IMMER einen Print-Platz im Regal. :) (Wobei ich zugeben muss, dass mir einige E-Books so unendlich gut gefallen haben, dass ich darüber nachdenke davon die Print-Ausgaben separat zu kaufen.) :D Jaja, die Bücherliebe ^^

      Löschen
  2. Hallo ;-)
    "Liebe ist was für...." hat mich auch sehr überrascht ,-)
    Mag ich dir noch schnell meinen Beitrag zum Unpopular Opinions TAG hinterlassen, damit du siehst, dass ich dich getaggt habe. ;-)
    Liebst,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au, vielen, vielen Dank. Ich habe schon ein paar Ideen. Der Tag-Beitrag kommt dann morgen. *freu freu* :)

      Löschen