Mittwoch, 9. Dezember 2015

Jahres-Lese-Challenge Update 4 (Salz und Stein)

Es ist der 9. Dezember und ich habe es beinahe geschafft. Mir fehlen jetzt tatsächlich nur noch 280 Seiten. Das ist nicht mal wirklich ein ganzes Buch. Ich bin ein bisschen baff. Das ist das erste Mal, dass ich über 65 Bücher in einem Jahr gelesen habe und vor allem beinahe 100 Seiten pro Tag im Durchschnitt.
Jetzt dürfte wirklich nichts mehr schief gehen.


Nach Feuer und Flut von Victoria Scott hatte ich irgendwie das Bedürfnis auch Salz und Stein recht schnell zu lesen. Die Bücher haben so ihre Fehler, manche Sachen hatte ich nach zwei Sätzen durchschaut, manches ist ein wenig unlogisch, aber sie sind spannend und rasant und ich kann Tella trotz ihrer Oberflächlichkeit nicht unbedingt hassen.
Am Ende des zweiten Bandes musste ich doch mehr als einmal schlucken. Einige Geschehnisse haben mir ziemlich das Herz zusammen gepresst.
Trotzdem....

ich bin sauer und wütend und unzufrieden. Ich habe kein Problem mit Büchern, die ein offenes Ende haben. Aber gar kein Ende? Denn genauso fühlt es sich an. Ja, das Rennen ist vorbei, aber nichts wird geklärt, es gibt keine Informationen, jegliche Form von zwischenmenschlichen Beziehungen hängt in der Luft, ganz zu schweigen von ALLEM anderen. Nein, dafür gebe ich nicht gerne Geld aus.
Der Verlag kauft also kein drittes Buch mehr in der Reihe, dafür aber irgendwelche anderen. Ich bin so - grmpf -meh - args... -.-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen